Ab wann muss ein Baby zum Zahnarzt?

Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für den ersten Zahnarztbesuch eines Kindes wird unterschiedlich beantwortet. Manche Kinderärzte empfehlen regelmäßige Zahnarztbesuche ab dem dritten Lebensjahr. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass kariöse Zähne oftmals schon deutlich früher auftreten und dann möglicherweise erst relativ spät entdeckt werden können.

15 Prozent der Kleinkinder haben vor dem dritten Geburtstag Karies

Nach Informationen des Bundesverbandes der Kinderzahnärzte haben in Deutschland rund 15 Prozent der Kleinkinder bereits vor ihrem dritten Geburtstag kariöse Zähne. Der Fachverband empfiehlt deshalb einen ersten Zahnarztbesuch schon ab dem ersten Zahn, spätestens aber um den ersten Geburtstag herum. Unter zahnpraxis-friedenau.de können Eltern deshalb auch schon für Babys im ersten Lebensjahr einen Zahnarzttermin vereinbaren. Karies ist allerdings nicht die einzige Gefahr, der es durch zahnärztliche Kontrolluntersuchungen schon bei Kleinkindern zu begegnen gilt. Auch bei anderen Problemen, wie beispielsweise Fehlstellungen von Zähnen, ist eine möglichst frühe Diagnose wichtig. Sie kann Folgebehandlungen wesentlich erleichtern und ermöglicht es, rechtzeitig die notwendigen therapeutischen Maßnahmen einzuleiten.

Beratungsmöglichkeiten für Eltern – Aufbau von Vertrauen

Ein Zahnarzttermin mit einem Kleinkind im ersten oder zweiten Lebensjahr ist auch dann nicht umsonst, wenn mit den Zähnchen alles in Ordnung ist. Denn die Eltern erhalten bei dieser Gelegenheit hilfreiche Tipps zur Mundhygiene in den ersten Lebensjahren.

Für Fragen zu Themen wie Ernährung, Fläschchen, Schnuller oder Anwendung von Fluoriden stehen die Zahnärzte den Eltern ebenfalls gern zur Verfügung. Darüber hinaus haben regelmäßige Kontrolluntersuchungen bei Kleinkindern noch einen weiteren positiven Effekt, denn die Kinder gewöhnen sich an den Zahnarztbesuch, und der Zahnarzt kann eine vertrauensvolle Beziehung zu ihnen aufbauen.