Mit der Veilchenwurzel das Zahnen des Babys erleichtern

Wenn Babys zahnen, ist das oftmals mit vielen Schmerzen, einem gestressten Kind und schlaflosen Nächten verbunden. Eltern können dem Baby aber mit natürlichen Mitteln helfen, damit das Zahnen für das Kind erträglicher und schmerzärmer verläuft.

Dem Kind das Zahnen auf natürliche Weise erleichtern

Während bei einigen Kindern die Zähne praktisch nebenher wachsen, können Eltern anderer Kinder von jedem Zahn genau berichten, wie der Verlauf des Wachstums war. Dabei gibt es leider nur wenige Möglichkeiten, dem Kind hier zu helfen, denn chemisch wirkende Schmerzmittel sollen natürlich nicht verabreicht werden. Schon seit vielen Jahrzehnten gilt allerdings die Veilchenwurzel als natürliche und wirksame Hilfe beim Zahnen der Kinder.

Natur pur statt Kunststoff

Natürlich sind im Handel auch Beißringe erhältlich, die das Zahnen des Babys erleichtern sollen. Diese sind oftmals auch mit einer Flüssigkeit gefüllt und der Beißring hat dann im Kühlschrank gelagert auch eine kühlende Wirkung auf den Kiefer. Leider sind diese Beißringe aber immer aus Kunststoff gefertigt und damit in keiner Weise natürlich. Eine sehr bewährte Hilfe für das Zahnen ist dagegen die Veilchenwurzel. Gewonnen wird die Wurzel aus dem sogenannten Rhizom der Schwertlilie. Besonders wirksam ist die Veilchenwurzel beim Zahnen, weil sie beim Kauen natürliche schmerzlindernde Stoffe freisetzt, die sich positiv auf den Schmerz im Kiefer auswirken. Bis heute empfehlen Hebammen Eltern noch immer die altbewährte Zahnungshilfe für das Kind.

Die Zahnungshilfe kann immer dabei sein

Wir die Veilchenwurzel mit einem Bändchen ausgestattet, kann sie immer mitgenommen werden und geht auch nicht verloren. Einziger Kritikpunkt an der Veilchenwurzel kann die Hygiene in der ständigen Anwendung sein. Wird die Veilchenwurzel aber regelmäßig mit kochendem Wasser übergossen oder regelmäßig eingefroren, dann ist die Wurzel immer hygienisch sauber. Erhältlich ist die Wurzel in verschiedenen Größen, so dass sie sowohl für den Durchbruch der Schneidezähne wie auch für die nachfolgenden Backenzähne zum Einsatz kommen kann.